Weinviertel

Schlosshofer Festgupf

Bei einem meiner letzten Besuche im niederösterreichischen Weinviertel sind mir in der Bäckerei Geier in Strasshof an der Nordbahn Schachteln mit einer Grafik des Marchfelder Künstlers Gottfried „Laf“ Wurm aufgefallen.



Zeitgeist Ausgabe 3/ 1987

Niederösterreichs Hauptstadt ist im Gespräch. So fand  vor  kur­zem in Sankt Pölten eine große Kulturveranstaltung  statt  –  „Junk“. In der Synagoge der Landeshaupt­ stadt wurden Landesrat Liese Prokop und ORF-Intendant Dr. Paul Twaroch mit den Problemen der einzelnen Regionen konfrontiert.


Salzburger Bilder

Ende der 1980er, Anfang der 1990er Jahre führte den Weinviertler Künstler Gottfried „Laf“ Wurm eine Malreise in den Salzburger Flachgau und die Stadt Salzburg….


Von Hieb zu Hieb

Von dem Biachl san 500 Biacha gmocht wuan, a jeds hod a Numa. Zwa Sandla haums untaschriem. Druckt haum ses in Lassee, von wo da Waraschitz-Poidi hea is.


Rollfähre bei Záhorská Ves und Angern

Träge fließt die March als Grenzfluss zwischen Österreich und der Slowakischen Republik. Sah man früher Stacheldraht und Wachtürme auf der slowakischen Seite, so verbindet heute eine Rollfähre die beiden Länder.



Zeitgeist Ausgabe 2/ 1987

Aus dem Inhalt: Spannungsfeld Stadt und Natur | Hermann Theurer im Literatur-Salon | In der Rostockvilla | Eine malende Bäuerin | Mit Volldampf voraus …. Aktivitäten des Marchfelder Kulturkreises – Doris Deixler – Herta Dräxler – Christine Rauch – Bibiane Wunder – Otto Potsch – Gottfried „Laf“ Wurm | Portrait Peter Neuwirt – Maler | Portait – Roland Neuwirth – Musiker | Jazz | Weinlandschaften – Barbara


Beate Ferchländer: Die Apfelstrudelmisere

Eine bitterböse Krimifarce mit viel weiblichem Charme und irrwitzigen Wendungen.

Nach drei Jahren fröhlicher Witwenschaft in ihrer hübschen Jugendstilvilla in Baden bei Wien ist Schluss mit lustig für Helene: Neue, belastende Fakten rund um den Tod ihres Mannes sind aufgetaucht.


Frohe Ostern

Wir lassen uns von Corona die Freude am Osterfest nicht vermiesen. Ja, das große Familenfest ist abgesagt und in den Sommer verschoben. Trotzdem. Die ersten Blumen blühen und die Tage werden wärmer. Wieso soll da keine Freude aufkommen.



Zeitgeist Ausgabe 4/ 1986

Die Bezirksstadt Gänserndorf – Es ist nicht einfach, den Ort, in‘ dem man wohnt und lebt, dem man sich zutiefst verbunden fühlt einigermaßen objektiv beschrei­bend vorzustellen.