Der Verkehr am Residenzplatz

Die Fiaker rund um den Salzburger Dom polarisieren. Es ist schon richtig, dass über hitzefrei diskutiert werden muss. Die Tiere haben bei über 30°C in der Innenstadt auch nichts verloren. Zudem muss jederzeit für ausreichend Trinkwasser und notwendige Ruhepausen garantiert sein.

Bei moderaten Temperaturen sehe ich aber kein Problem bei den Salzburger Stadtfiakern. Stromkutschen brauch ich keine, da sind mir dann die Fahrradrikschas lieber.

Gar nicht leiden kann ich die vielen Autos, die durch die Innenstadt kurven und fast allerorts parken. Der Individualverkehr hat im Altstadtbereich nichts verloren, Statussymbol hin oder her. Es ist schon bemerkenswert, dass sich in dieser Sache seit Jahren fast nichts tut.

In der Stadt der Lodenzwerge muss mann/ frau nur an der richtigen Stelle jemanden kennen und fast alles ist möglich, meint der Spaziergänger!

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Freunde helfen durch ein Zeitungsabo (Steady-Mitgliedschaft). Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 23

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Der Verkehr am Residenzplatz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*