November 2011

„Zweig.Stellen“ – Theater bodi end sole auf der Edmundsburg

Der 130. Geburtstag Stefan Zweigs wird in Salzburg mit einer Reihe von Veranstaltungen unter dem Titel „Zweigherbst“ gefeiert. „Zweig.Stellen – Szenen einer Sehnsucht“, ein Theaterstück von Christa Hassfurther und Franziska Lipp, feierte am Donnerstag, den 24.November 2011, im Europasaal des „Stefan Zweig Centre Salzburg“ Premiere.


Erwin Steinhauer & seine Lieben: FEIER.ABEND

Vor einigen Tagen gastierte der Schauspieler und Sänger Erwin Steinhauer mit seiner Band in Salzburg. Als Begrüßung verabschiedete er sich mit seinen Musikern vom Publikum, bedankte sich für das Zuhören. Und das folgende Konzert war quasi die Draufgabe.


„La vie“ – grandioses Spektakel im Salzburger Volkgarten

Das Winterfest geht bereits in die 11. Saison. Am Donnerstag, den 24.11.2011 hieß es wieder: „Vorhang auf“ bzw. „Manege frei“ für ein Zirkusfestival, bei dem stets die innovativsten Gruppen des „Cirque nouveau“ auftreten. Die kanadische Compagnie „The 7 Fingers“ nimmt das Publikum mit auf einen gefährlichen Flug, auf eine Reise ins Ungewisse.


„Zar Wasserwirbel“ – ein russisches Märchen im Odeïon

Das Theater ecce wählte bereits zum dritten Mal eine Geschichte des russischen Märchen-Autors Jewgenij Schwarz für seine Kinder- und Jugendproduktion. Der böse, hinterlistige Zar Wasserwirbel, Wassertod I., hält Marja wegen ihre Kochkünste gefangen. Ihr Sohn Wanja ist verzweifelt und macht sich auf die Suche nach seiner Mutter.


Hallein: Zugpferd „Stille Nacht Museum“

Bei der am Montag, den 21. November 2011, stattgefundenen Jahreshauptversammlung des Tourismusverbands (TVB) Hallein – Bad Dürrnberg konnte der Vorsitzende Ernst Kronreif auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Besucherzahlen des „Stille Nacht Museums“, das in den Wohnräumen des Komponisten des „Stille-Nacht“-Lieds, Franz Xaver Gruber, zu Hause ist, nahmen wiederum einen erfreulichen Aufschwung. Waren es 2006 noch weniger als 2 000 Besucher gewesen, sahen im letzten Jahr bereits über 4 000 Gäste die Ausstellung und 2011 werden es sogar fast 5 000 sein.




Rochus Gratzfeld:
Sexarbeiterinnen
GELD.HEIMAT

Im Rahmen der letzten Pecha Kucha Night in Salzburg mit dem Themenschwerpunkt “Frei von Schulden” widmete Rochus Gratzfeld seine Präsentation dem Thema: Sexarbeiterinnen. Auch in diesem Milieu geht es letztendlich um Geld, und Heimat, und frei von Schulden ist auch nicht der, der weg schaut, obwohl es bequem ist. Vakinore begleitete die Präsentation mit Gesang.


pecha kucha night salzburg vol.10 SPECIAL

Dieses Mal stand die Night unter einem Thema: FREI VON SCHULDEN. also, keine Überraschung, dass die Mehrheit der PräsenterInnen sich dem Thema Geld widmete. und einheitlich zu dem Schluss kam: es ist Schluss mit lustig.



Honzis bunte Wochenschau

Rechtschreiben ist im Zeitalter vom SMS und Email für viele Jugendliche zum Problem geworden, heißt es. Bei den Aufnahmetests zur Lehrerausbildung kamen die Mängel zutage. Die Unis beklagen schon länger die schlechte Lese- und Schreibkompetenz der Studenten.


Ritter Kamenbert feiert seinen zwanzigsten Geburtstag!

Vor 20 Jahren, am 28. November 1991 wurde Peter Blaikners Kindermusical „Ritter Kamenbert“ (Musik: Cosi M. Goehlert und Ernst Wolfsgruber) zum ersten Mal aufgeführt. Die Uraufführung fand in Salzburg an der alten Elisabethbühne unter der Elisabethkirche statt. Seither hatte das Stück im deutschen Sprachraum ungefähr eine Million Besucher.


image_pdfimage_print