Artikel von Rochus Gratzfeld

80 STÜCK

Irgendwo im Nirgendwo und eben doch. Da. Die Grenze zu Ungarn in Sichtweite. Landschaft über Landschaft. Hinten Berge, vorne Ebene. Ein künstlicher Hügel im unkünstlichen Weinberg. Zur schönen Aussicht. Daneben ein Tarnzelt.


Kunst am Kogl

Der Kogl ist ein felsiger Hügel mit Gipfelkreuz in St. Margarethen/ Burgenland. Auf unfassbaren 221 Höhenmetern. Oberhalb des dortigen Römersteinbruchs.



Morituri te salutant

Die Gladiatoren machen sich auf, die Arenen zu betreten. Neuland. In gewisser Weise. Obwohl sie bereits Schlachten gewonnen haben. Durch hemmungslosen Egoismus.Durch Intrigen und Täuschungen. Durch Falschheiten und Lügen. Durch Betrug.


felixAUSTRIA

leichen. abgestellt zum abtransport. in den gängen von spitälern. ein infizierter ex-innenminister, der zu coronaDEMONSTRATIONEN aufruft.



ZURgutenNACHT

mein ganz persönlichesCORONAupdate die zahlen steigen wieder. oft rasant.überraschend?nein! konsequent!sie werden weiter steigen. mehr als rasant. welche möglichkeiten haben die gesellschaften, die menschen, mit…




OsterGedanken

In 100 Tagen sind alle geimpft Dachten die WortStrategInnen des Kanzlers an „Le tour du monde en quatre-vingts jours von Jules Verne“ und Sebastian Kurz gab vorsichtshalber noch 20 Tage hinzu


brennpunktPISSOIR

Seuchenphilosophische Denkansätze zu Corona des Autobahnbenützers Rochus Gratzfeld auf seinem Weg vom ungarischen Sarród am Neusiedlersee in die Mozartstadt Salzburg.


Bravo, Herr Kurz

Also Herr Kanzler. Meine Anerkennung haben Sie. Für Ihr strategisches Handeln. Ihre ausgefeilte politische Hinterlist. Ihren menschenverachtenden Egoismus.



Menschen mit Maske

Mit Beginn der ersten CORONA-WELLE habe ich Frauen und Männer über Facebook aufgerufen, mir ihre Selfies mit Maske zukommen zu lassen. Oder Fotos von sich mit Maske, die Dritte aufgenommen haben.