kat

Das Salzburger Festspieldrama 2010

Wenn die Gier zu groß wird, beginnen selbst steinerne Köpfe zu weinen …
oder noch ist nicht aller Tage Abend. Er wird interessant, wer noch aller nichts genommen haben möchte.


Kärntner Liebeleien

Kärnten ist anders, dort gibt es seit jeher eine spezielle politische Farbenlehre; denn von Kunst und Heimatkultur verstehen sie etwas; weil die können auch so gut Volkslieder singen in ihren braunen Trachtenanzügen.



Seesaibling mit Rosmarin und Petersilienkartoffel

Die Salzburger Schranne ist schon seit vielen Jahren ein kulinarischer Fixpunkt für die Dorfzeitungsredakteure, zumal einige sehr gerne kochen. In Zukunft bringen wir Berichte über die Menschen, die hinter den Zutaten der Rezepte stehen und die Gerichte, die daraus entstanden sind.


Biancas unwertvoller Ring

Es gibt Zeiten in Salzburg, da funkelt es an allen möglichen Ecken und Enden, und wenn man Pech hat und einen künstlerisch wertvollen unscheinbaren Kinderring findet, sind die Schmuckstücke plötzlich bei der Finderlohnberechnung nichts mehr wert




Landtagswahlen in Salzburg 1. März 2009

Als online Kulturmagazin sollten wir uns eigentlich mit Wahlen gar nicht befassen. Diesmal gibt es aber derart viele gute Plakate, dass ich sie auch hier einige zeigen möchte. Kernige Aussagen, die viel für die Zukunft erwarten lassen, gepaart mit wunderschönen Grafiken, diese Plakate wird man sich merken müssen.


Es lebe der Kaiser

Es ist vollbracht, die Regierung steht. Österreichs Rindviecher werden zeitgleich gegen Blauzunge geimpft und das hat interessanterweise überhaupt nichts mit der neuen Regierung zu tun.


Der Sinn des Lebens

So mancher denkt über den Sinn des Lebens nach. Andere haben ihn schon gefunden. Das gute Beispiel vieler Erwachsener wird noch so manchen jungen…


Die Insignien des Fürsten von Salzburg

Landeshauptmann Franz I. von und zu Schausberger plant in etwa zwei Jahren die Hofübergabe an den designierten Nachfolger Wilfried II. Haslauer, Sprößling des legendären Hasi I von zu zu Salzburg.


FPÖ und ÖVP, nackte Tastsachen

Die Landtagswahlen in Tirol und Oberösterreich brachten für die Bundes-Koalition nicht wirklich erfreuliche Ergebnisse. Schön langsam ist eine gewisse Einseitigkeit nicht mehr zu verbergen. Eine Zeitlang kann man ja mit den heute möglichen technischen Hilfmitteln, Wonderbra & Co, einiges kaschieren. Frustran wird´s aber immer dann, wenn´s um nackte Tatsachen geht!


image_pdfimage_print